Angebote zu "Alten" (5 Treffer)

Jahwes Wohnstätten nach den Anschauungen der Al...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Jahwes Wohnstätten nach den Anschauungen der Alten Hebräer:Eine Alttestamentliche Untersuchung (Classic Reprint) Gustav Westphal

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 16.07.2018
Zum Angebot
Spirituelle Verbindung
27,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Spirituelles Verbindung Mögest Du dich entwickeln Die Bedeutung der Lotusblume In vielen Kulturen besitzt die Lotusblume eine besondere Bedeutung und hat seit der Antike viele Völker beeinflusst, vom Alten Ägypten über Indien bis nach Asien. Die Lotusblüte wird mit der menschlichen Seele, Göttern und Göttinnen assoziiert und ist wichtiger Bestandteil alter Legenden. Die spirituelle Bedeutung der Lotusblume erstreckt sich von göttlicher Reinheit und Erleuchtung im Buddhismus, Wohlstand im Hinduismus bis zur Wiedergeburt im Alten Ägypten. Viele dieser alten Bedeutungen werden heute noch verwendet. Ägypten in der Antike Die Alten Ägypter sahen in der Lotusblume ein Symbol für Sonne und Wiedergeburt. Die Lotusblume spielt in drei verschiedenen Schöpfungslegenden eine Hauptrolle. Die erste Legende besagt, dass die Sonne aus einer Lotusblüte aufstieg, die in einem Chaos aus Wasser wuchs. In einer anderen Legende stieg eine Lotusblüte mit einer Erdkugel aus dem unendlichen Ozean Nun auf. Die Lotusblume blühte und enthüllte den Sonnengott Atum. In der Schrift repräsentierte die Lotusblume Zahlen, wobei eine Lotusblüte für die Zahl 1000 stand, ein Strauch mit zwei Blüten für 2000. Es gibt fünf verschiedene Lotusarten, die alle zur Familie der Wasserlilie gehören. Zwei gehören zum Geschlecht Nelumbo, drei zu Nymphaea. Der weiße Lotus, Nelumbo Nucifera, war der Heilige Lotus für die Ägypter. Buddhismus Im Buddhismus symbolisiert die Lotusblume die Reinheit von Sprache, Geist und Körper, die über den Wassern der Begierde und Verbundenheit schwebt. Lotus ist eines der acht Glückssymbole. Verschiedene Farben der Blüte stehen für verschiedene Aspekte der Perfektion. Rot steht für das Herz, seine Reinheit, Leidenschaft, Liebe und Mitgefühl. Weiß symbolisiert spirituelle Perfektion und geistige Reinheit. Rosa repräsentiert Buddha und ist der höchste Lotus. Blau steht für Weisheit, Wissen und Sieg über die Sinne. Aktiviert und Energetisiert das Sahasrarachakra ( Schädeldecke) Shakti, die schöpferische Urenergie erhebt sich vom Muladharachakra an aufwärts und erweckt dabei alle Chakren und vereinigt sich schließlich mit dem universellen Bewusstsein im höchsten Chakra dem Sahasrara chakra. Das aufsteigen von den unteren zu den höchsten Ebenen und die Vereinigung des individuellen mit dem göttlichen Selbst ist das Ziel der spirituellen Reise. Das Kronenchakra gilt auch als die Wohnstätte Shivas. Sahasrara bedeutet Tausendfältig und symbolisiert die Lotusblüte, die Vollendung und Vollkommenheit repräsentiert. Das Symbol des Lotus, ist das Aufsteigen von der Dunkelheit zum Licht – Der Lotus wächst aus dem Schlamm, der Dunkelheit und gelangt schließlich zu strahlender, reiner Blüte. Ebenso sollte sich das menschliche Bewusstsein entwickeln, sich aus den animalischen, dunklen Ebenen nach oben bewegen und das Licht der Seele zum strahlen bringen. Das Sahasrara Chakra lässt sich nicht erwecken, solange nicht alle anderen Chakras eine stabile Basis dafür bilden. Das Hauptthema in diesem Chakra sind Spiritualität, Selbstverwirklichung und Erleuchtung. Es geht darum sich seines göttlichen Ursprungs bewusst zu werden, welches tiefen Frieden, Gelassenheit und das Verbundensein mit dem Universum hervorbringen. Hier wird das höchste Ziel erreicht Samadhi – vollkommene Verschmelzung und der Zustand absoluter Glückseligkeit. Der Suchende hat das Ende seiner Reise erlangt. In dieser Einheit des unendlichen ist er frei von allen Sorgen, wie Fesseln die ihn nicht mehr binden. Er ist ruhig wie die Erde, die alles übersteht. Er ist standhaft wie eine Säule er ist wie ein klarer See er ist frei von Samsara, des immer wiederkehrenden Lebens und des Todes. Im Licht seiner Vision hat er die Freiheit gefunden Seine Gedanken sind Frieden Seine Worte sind Frieden Seine Handlungen sind Frieden Lila Quarz, Bergkristall, Erdbeerquarz geschliffen Om Shanti, mögen alle Wesen in Frieden miteinander leben!

Anbieter: DaWanda - Schmuck
Stand: 25.04.2018
Zum Angebot
Lotus Love
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Lotus Love Mögest Du in Harmonie leben Der Amethyst fördert Deine Konzentrationsfähigkeit und geistige Wachheit. Er hilft Dir, Erfahrungen und Wahrnehmungen geistig zu verarbeiten und, unter das Kopfkissen gelegt, das nächtliche Traumgeschehen zu klären. Da Amethyst langfristig beruhigend wirkt und den inneren Frieden fördert, wird er auch als Meditationsstein verwendet. Körperlich lindert Amethyst Schmerzen, Schwellungen und Verspannungen und hilft bei allen Erkrankungen der Atemwege, Lunge, Haut und Nerven sowie bei Durchfall und Störungen der Darmflora. Die Bedeutung der Lotusblume In vielen Kulturen besitzt die Lotusblume eine besondere Bedeutung und hat seit der Antike viele Völker beeinflusst, vom Alten Ägypten über Indien bis nach Asien. Die Lotusblüte wird mit der menschlichen Seele, Göttern und Göttinnen assoziiert und ist wichtiger Bestandteil alter Legenden. Die spirituelle Bedeutung der Lotusblume erstreckt sich von göttlicher Reinheit und Erleuchtung im Buddhismus, Wohlstand im Hinduismus bis zur Wiedergeburt im Alten Ägypten. Viele dieser alten Bedeutungen werden heute noch verwendet. Ägypten in der Antike Die Alten Ägypter sahen in der Lotusblume ein Symbol für Sonne und Wiedergeburt. Die Lotusblume spielt in drei verschiedenen Schöpfungslegenden eine Hauptrolle. Die erste Legende besagt, dass die Sonne aus einer Lotusblüte aufstieg, die in einem Chaos aus Wasser wuchs. In einer anderen Legende stieg eine Lotusblüte mit einer Erdkugel aus dem unendlichen Ozean Nun auf. Die Lotusblume blühte und enthüllte den Sonnengott Atum. In der Schrift repräsentierte die Lotusblume Zahlen, wobei eine Lotusblüte für die Zahl 1000 stand, ein Strauch mit zwei Blüten für 2000. Es gibt fünf verschiedene Lotusarten, die alle zur Familie der Wasserlilie gehören. Zwei gehören zum Geschlecht Nelumbo, drei zu Nymphaea. Der weiße Lotus, Nelumbo Nucifera, war der Heilige Lotus für die Ägypter. Buddhismus Im Buddhismus symbolisiert die Lotusblume die Reinheit von Sprache, Geist und Körper, die über den Wassern der Begierde und Verbundenheit schwebt. Lotus ist eines der acht Glückssymbole. Verschiedene Farben der Blüte stehen für verschiedene Aspekte der Perfektion. Rot steht für das Herz, seine Reinheit, Leidenschaft, Liebe und Mitgefühl. Weiß symbolisiert spirituelle Perfektion und geistige Reinheit. Rosa repräsentiert Buddha und ist der höchste Lotus. Blau steht für Weisheit, Wissen und Sieg über die Sinne. Aktiviert und Energetisiert das Sahasrarachakra ( Schädeldecke) Shakti, die schöpferische Urenergie erhebt sich vom Muladharachakra an aufwärts und erweckt dabei alle Chakren und vereinigt sich schließlich mit dem universellen Bewusstsein im höchsten Chakra dem Sahasrara chakra. Das aufsteigen von den unteren zu den höchsten Ebenen und die Vereinigung des individuellen mit dem göttlichen Selbst ist das Ziel der spirituellen Reise. Das Kronenchakra gilt auch als die Wohnstätte Shivas. Sahasrara bedeutet Tausendfältig und symbolisiert die Lotusblüte, die Vollendung und Vollkommenheit repräsentiert. Das Symbol des Lotus, ist das Aufsteigen von der Dunkelheit zum Licht – Der Lotus wächst aus dem Schlamm, der Dunkelheit und gelangt schließlich zu strahlender, reiner Blüte. Ebenso sollte sich das menschliche Bewusstsein entwickeln, sich aus den animalischen, dunklen Ebenen nach oben bewegen und das Licht der Seele zum strahlen bringen. Das Sahasrara Chakra lässt sich nicht erwecken, solange nicht alle anderen Chakras eine stabile Basis dafür bilden. Das Hauptthema in diesem Chakra sind Spiritualität, Selbstverwirklichung und Erleuchtung. Es geht darum sich seines göttlichen Ursprungs bewusst zu werden, welches tiefen Frieden, Gelassenheit und das Verbundensein mit dem Universum hervorbringen. Hier wird das höchste Ziel erreicht Samadhi – vollkommene Verschmelzung und der Zustand absoluter Glückseligkeit. Der Suchende hat das Ende seiner Reise erlangt. In dieser Einheit des unendlichen ist er frei von allen Sorgen, wie Fesseln die ihn nicht mehr binden. Er ist ruhig wie die Erde, die alles übersteht. Er ist standhaft wie eine Säule er ist wie ein klarer See er ist frei von Samsara, des immer wiederkehrenden Lebens und des Todes. Im Licht seiner Vision hat er die Freiheit gefunden Seine Gedanken sind Frieden Seine Worte sind Frieden Seine Handlungen sind Frieden Lila Quarz, Bergkristall, Erdbeerquarz geschliffen Om Shanti, mögen alle Wesen in Frieden miteinander leben!

Anbieter: DaWanda - Schmuck
Stand: 25.04.2018
Zum Angebot
LOTUS DER LIEBE
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

LOTUS DER LIEBE Mögest Du dich entwickeln Sugilith ist einer der wichtigsten Steinen der Liebe. Er trägt die violette Strahlungsenergie auf die Erde und stellt spirituelle Liebe und Weisheit zur Verfügung. Er öffnet alle Chakren zur Strömung der Liebe, die dich stärkt. Sugilith inspiriert dein spirituelles Bewusstsein und fördert deine Fähigkeit zu chaneln. Er lehrt dich, wie du deine Wahrheit lebst und erinnert deine Seele an den Grund der Inkarnation. Durch das Erkennen deines Lebensweges kann wahres Glück entstehen. Die Bedeutung der Lotusblume In vielen Kulturen besitzt die Lotusblume eine besondere Bedeutung und hat seit der Antike viele Völker beeinflusst, vom Alten Ägypten über Indien bis nach Asien. Die Lotusblüte wird mit der menschlichen Seele, Göttern und Göttinnen assoziiert und ist wichtiger Bestandteil alter Legenden. Die spirituelle Bedeutung der Lotusblume erstreckt sich von göttlicher Reinheit und Erleuchtung im Buddhismus, Wohlstand im Hinduismus bis zur Wiedergeburt im Alten Ägypten. Viele dieser alten Bedeutungen werden heute noch verwendet. Ägypten in der Antike Die Alten Ägypter sahen in der Lotusblume ein Symbol für Sonne und Wiedergeburt. Die Lotusblume spielt in drei verschiedenen Schöpfungslegenden eine Hauptrolle. Die erste Legende besagt, dass die Sonne aus einer Lotusblüte aufstieg, die in einem Chaos aus Wasser wuchs. In einer anderen Legende stieg eine Lotusblüte mit einer Erdkugel aus dem unendlichen Ozean Nun auf. Die Lotusblume blühte und enthüllte den Sonnengott Atum. In der Schrift repräsentierte die Lotusblume Zahlen, wobei eine Lotusblüte für die Zahl 1000 stand, ein Strauch mit zwei Blüten für 2000. Es gibt fünf verschiedene Lotusarten, die alle zur Familie der Wasserlilie gehören. Zwei gehören zum Geschlecht Nelumbo, drei zu Nymphaea. Der weiße Lotus, Nelumbo Nucifera, war der Heilige Lotus für die Ägypter. Buddhismus Im Buddhismus symbolisiert die Lotusblume die Reinheit von Sprache, Geist und Körper, die über den Wassern der Begierde und Verbundenheit schwebt. Lotus ist eines der acht Glückssymbole. Verschiedene Farben der Blüte stehen für verschiedene Aspekte der Perfektion. Rot steht für das Herz, seine Reinheit, Leidenschaft, Liebe und Mitgefühl. Weiß symbolisiert spirituelle Perfektion und geistige Reinheit. Rosa repräsentiert Buddha und ist der höchste Lotus. Blau steht für Weisheit, Wissen und Sieg über die Sinne. Aktiviert und Energetisiert das Sahasrarachakra ( Schädeldecke) Shakti, die schöpferische Urenergie erhebt sich vom Muladharachakra an aufwärts und erweckt dabei alle Chakren und vereinigt sich schließlich mit dem universellen Bewusstsein im höchsten Chakra dem Sahasrara chakra. Das aufsteigen von den unteren zu den höchsten Ebenen und die Vereinigung des individuellen mit dem göttlichen Selbst ist das Ziel der spirituellen Reise. Das Kronenchakra gilt auch als die Wohnstätte Shivas. Sahasrara bedeutet Tausendfältig und symbolisiert die Lotusblüte, die Vollendung und Vollkommenheit repräsentiert. Das Symbol des Lotus, ist das Aufsteigen von der Dunkelheit zum Licht – Der Lotus wächst aus dem Schlamm, der Dunkelheit und gelangt schließlich zu strahlender, reiner Blüte. Ebenso sollte sich das menschliche Bewusstsein entwickeln, sich aus den animalischen, dunklen Ebenen nach oben bewegen und das Licht der Seele zum strahlen bringen. Das Sahasrara Chakra lässt sich nicht erwecken, solange nicht alle anderen Chakras eine stabile Basis dafür bilden. Das Hauptthema in diesem Chakra sind Spiritualität, Selbstverwirklichung und Erleuchtung. Es geht darum sich seines göttlichen Ursprungs bewusst zu werden, welches tiefen Frieden, Gelassenheit und das Verbundensein mit dem Universum hervorbringen. Hier wird das höchste Ziel erreicht Samadhi – vollkommene Verschmelzung und der Zustand absoluter Glückseligkeit. Der Suchende hat das Ende seiner Reise erlangt. In dieser Einheit des unendlichen ist er frei von allen Sorgen, wie Fesseln die ihn nicht mehr binden. Er ist ruhig wie die Erde, die alles übersteht. Er ist standhaft wie eine Säule er ist wie ein klarer See er ist frei von Samsara, des immer wiederkehrenden Lebens und des Todes. Im Licht seiner Vision hat er die Freiheit gefunden Seine Gedanken sind Frieden Seine Worte sind Frieden Seine Handlungen sind Frieden Om Shanti, mögen alle Wesen in Frieden miteinander leben!

Anbieter: DaWanda - Schmuck
Stand: 25.04.2018
Zum Angebot
Kreativkurse für die ganze Familie
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Termin und Preise Kurse 28,- pro Person zuzüglich Material _Heute bauen wir ein Haus_ Zu den Lieblingsspielen fast aller Kinder gehört es, Höhlen, Häuschen, Buden und Verstecke zu bauen. So mancher Erwachsene erinnert sich noch daran, wie er als Kind unter einem Tisch, der mit Tüchern verhangen war, die unglaublichsten Abenteuer erlebt hat, oder dass ein verbeulter großer Karton, mit schief hineingeschnittenen Löchern und aufgemalten Feldern und Knöpfen wochenlang das schönste Spielzeug war. Das Arbeiten mit verschiedenen Naturmaterialien hilft zu erkennen (oder wiederzuerkennen), was eigentlich an Schaffenskraft in uns steckt, stärkt unser Selbstbewusstsein und kräftig die notwendige Bindung zu unserer realen Umwelt. Vor allen Dingen aber bringt es eines Spaß! Dazu beginnen wir unsere ‚Reise um die Welt, bei denen wir auch ungewöhnliche Häuser, Wohnstätten und Einrichtungen kennenlernen wollen und nehmen uns reale Bauten als Vorbilder. Schauen wir heute mal vor die eigene Haustür und lassen wir uns überraschen, was wir direkt vor unserer Nase spannendes finden und uns noch in Gemeinschaft einfällt. Also Computer und Fernseher heute mal aus, Ärmel hochgekrempelt, Eltern geschnappt und losgelegt, denn Heute bauen wir ein Haus! Für interessierte Eltern, Erzieher, Lehrer nur in Begleitung eines Kinder, für Kinder ab der 3. Klasse 2 Tage à 4 Stunden(je 45 min) (Wochenendkurs) 28,- pro Tag und Team Materialliste erforderlich Zum Bau des Holzrahmens sind Grundkenntnisse im Umgang mit Säge, Bohrer und Schrauben nötig. _Wolleintopf à la carte_ Ein Färbeseminar für clevere Kids ab 8 Jahren, Eltern, Erzieher und Lehrer Hier lernt man die Speisekammer mal von einem ganz anderen Blickwinkel kennen, nämlich als Farbpalette für die eigene Zauberwolle zum Basteln, Spinnen oder Filzen. Welche Farben verbergen sich hinter wohlbekannten Knollen, Kräutern, Wurzeln und Gewürzen? Wie wäre es heute einmal mit einem 3 Gänge Menü à la Rot-Blau-Gelb und dazu einem Glas ‚das hab ich ja noch nie gesehen? Hier wird nach alten und neuen Rezepten gemixt, geschüttelt, gerührt und gekocht. Ein ungewöhnliches Erlebnis für alle Sinne, das den Blick auf die nächste Suppe nachhaltig verändern kann. Bon Appetite Mitzubringen Unempfindliche Kleidung, die auch Farbspritzer verträgt, Gummihandschuhe, ev. 1 Schürze, verschiedene Plastiktüten für das nasse Färbegut, 1 gr. Schüssel pro Team, 1 geschlossenen Wäschewanne zum Spülen des Färbegutes. Kursgebühr 32,- Materialkosten 15,- 1 Tag à 4 Std (je 45 min) mit großer Pause zum Genießen und Spielen _Das Märchenwolletheater_ Märchenwolle oder auch Zauberwolle wird sie genannt, jene ungesponnene, luftige, duftige Schafschurwolle in bunten Bäuschen und Strängen. Durch kunstgerechtes Wickeln, Ziehen, Abbinden, Formen, Zupfen, Schichten, etc. lassen sich aus diesem wunderbaren Naturmaterial verblüffend vielfältige Dinge herstellen. Nur wenige Hilfsmittel wie Nadel, Faden und etwas Draht werden manchmal benötigt. Ob für das eigene Wohnzimmer, den Kindergarten, Das Klassenzimmer oder den Hort, lernen Sie mit einfachen Techniken und ein wenig Zauberei ihr eigenes Märchenwolltheater zu erstellen. Ob Wolken, Bäume, Märchenfiguren oder Tiere und Fabelwesen, Alles kann Gestalt annehmen um auf der eigenen kleinen Bühne als althergebrachtes Märchen oder fantasievolle Familiengeschichte wiedergegeben zu werden. Für die große kleine Aufführung mit Publikum ist hier genauso Platz wie für das versunkene Eigenspiel. Unterrichtstage 2 à 4 Std. Für interessierte Eltern, Erzieher und Lehrer Mitzubringen Nadel, Faden, Schere, 1 Pkg. Pfeifenputzer MK ca. 10,- _Einführung ins Trockenfilzen_ 28,- Mat. (ca 5,- bis 10,-) (Erstlingsfiguren u. Übungen z. Nadel— oder Trockenfilzen) Hier lernen die Teilnehmer das Material kennen und erstellen -in praktischen Fingerübungen, die spielerisch das Umgehen mit ausgefalleneren Figuren und Objekten erleichtert- erste Figuren und Objekte. Sehr gute Vorbereitung für das Gestalten von Feen & Elfen Dauer ca. 3 Std Jahresz. Trockenfilzen 28,- Mat. Ausflug in eine zauberhafte Welt, gestaltet aus Märchenwolle und Pfeifenputzer. Dauer ca. 3 Std Färben in der Mikrowelle 28,- Mat Wolle färben im Jahre 2010 Dauer ca. 3 Std _Wolle färben mit den Kleinsten_ Für Eltern in Begleitung ihrer Kinder (Kindergarten Alter) Dauer ca. 2 Stunden. bei Obst, Keks, Saft und Wasser u.v.m. Lassen Sie sich unverb. in meine Interessentenliste aufnehmen. Termine werden individuell erstellt. Sprechen Sie mich an, ich berate Sie

Anbieter: DaWanda - Handarb...
Stand: 19.07.2018
Zum Angebot