Angebote zu "Zeit" (13 Treffer)

Istrien in prähistorischer Zeit
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bereits in der frühen Bronzezeit wurde Istrien mit einem Netz von Siedlungen überzogen. Meistens entstanden sie auf Bergen, aber auch auf dem flachen Land, an den Küsten und auf den vorgelagerten Inseln sind sie zu finden. Die zum Teil sehr großen, fast stadtähnlichen Wohnstätten, die heute Kastelliere, Gradine oder Castellieri genannt werden, waren durch gewaltige Steinmauern gesichert. Bisher wurden nur einige wenige Siedlungsstätten untersucht. Die dabei freigelegten Funde belegen weiträumige Beziehungen der damaligen Bevölkerung zu Kulturen zwischen der Ostseeküste und der Ägäis. Hans-Dieter und Elke Kaspar haben nicht nur die in der Literatur genannten, sondern auch erst vor kurzem wieder entdeckte Wohnplätze aufgesucht und dokumentiert. Detaillierte Ortsbeschreibungen führen zu mehr als dreihundert, zum großen Teil wieder in Vergessenheit geratenen Fundstätten. Seit 1992 reisten Hans-Dieter und Elke Kaspar jährlich mehrmals nach Kroatien und veröffentlichten mehrere Bücher über dieses überaus beliebte Urlaubsland. Seit 1998 galt ihr Interesse vor allem der Auffindung und der Dokumentation der vor- und frühgeschichtlichen Denkmäler in Istrien.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Der auserwählte Halbelf / Elfen Bd.4
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Halbelfen besitzen weder eine Wohnstatt noch eine Heimat, weder einen König noch einen Gemeinschaftssinn. Es sind verstreut lebende, rechtlose Mischlinge. Die ´reinen´ Rassen verachten sie, verfolgen, jagen, verbannen sie und kerkern sie ein, wenn man sie nicht gleich bei der Geburt tötet. Aber die Zeiten ändern sich. Auf Geheiß von Naah-Taal, des Auserwählten, schlägt die Stunde des Aufstands...

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Hyddenworld 4 - Der WinterA Hyddenworld Novel
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die schlimmsten Winterstürme seit unvordenklichen Zeiten suchen die Welt der Menschen und der Hydden heim. Nur einige wenige wissen, wer die ungeheuren Kräfte entfesselt hat. Bedwyn Stort bleibt nur eine Möglichkeit, die drohende Katastrophe aufzuhalten: Er muss den Letzten der vier Edelsteine finden und ihn Judith, der auserwählten Wächterin der Erde, übergeben. Nur mit seiner Hilfe kann sie das Feuer des Universums neu entfachen. Als Bedwyn und Judith ihre Gefühle füreinander entdecken, schwindet jedoch jegliche Hoffnung auf Rettung, denn eine Liebe zwischen Sterblichen und Unsterblichen darf es nicht geben. William Horwood, geboren 1944 in Oxford, ist ein britischer Autor und Journalist. Er lebt und arbeitet in Oxford, in unmittelbarer Nähe von Tolkiens und C. S. Lewis Wohnstätten. Mit seinem Buch »Stein von Duncton« wurde er international bekannt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Nisthilfen für Vögel und andere heimische Tiere
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Vögel und andere heimische Tiere benötigen zum Überleben nicht nur ein ausreichendes Nahrungsangebot, sondern auch geeignete Nist- und Wohnplätze. Die Autoren dieses Buches, die zu den erfahrensten Praktikern in Deutschland zählen, sagen Ihnen, wie! - Zuerst einmal, wem diese Hilfe im Wesentlichen gilt. Nämlich 48 Vogelarten, mehreren wichtigen Säugetieren (z.B. Fledermäuse, Igel, Schläfer), verschiedenen Insektenarten sowie heimischen Reptilien und Amphibien. Vermittelt wird dabei das notwendige Wissen über die Tiere selbst, den Status der Gefährdung und deren natürliche Lebensräume.Im praktischen Teil erfahren Sie, was konkret gemacht werden kann. Wie die einzelnen Nist- und Wohnstätten beschaffen sein müssen. Wo der optimale Standort ist. Wann die richtige Zeit und Art der Anbringung. Und - natürlich - Hinweise zu Reinigung und Wartung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Ausbreitung und Wirkung des Nietzscheschen Werk...
309,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Über das Nietzsche-Archiv als Zufluchtsstätte in der Zeit gleich nach dem Weltkrieg erzählt Heinrich Spiero: Und eine dritte Erbhüterin unter weißem Scheitel erschloß uns ihr Haus. Zum erstenmal öffnete sich uns die Pforte zu Friedrich Nietzsches letzter Wohnstatt. Die andern Großen Weimars suchte man in der Traulichkeit des Ilmtals - zu Nietzsches Heim muß der Wanderer den langsam aufsteigenden Weg auf den Silberblick emporschreiten. Und dann tun sich Räume auf, deren immer fortzeugender Reichtum ebenmäßig ein Denkmal des großen Dichters und Denkers wie ein Monument unermüdlicher und unvergeßlicher Schwesterliebe ist. Und all die Schätze an Handschriften und Drucken sind zugleich dem Hause so eingeordnet, daß niemals der Gedanke an die zweckhafte Nüchternheit eines Archivs auftaucht. Klingers Nietzsche-Herme grüßt von der Schmalwand, unter den überwölbten Brauen ,in sich hinein und hinaus deutend. Inmitten dieses deutschen Kronschatzbehälters aber die zarte Greisengestalt der Hüterin, die alle, oft mit Undank belohnte, Liebesmüh als etwas Selbstverständliches betrachtet und, ob sie von Werk und Leben des Bruders mit eigner Feder berichtet, ob sie den Gästen mündlich das Tor des Gedenkens und Gedankens erschließt, selbst immer, alles eigene Interesse auslöschend, hinter ihm, dem schweigend-redenden Herrn der Werkstatt zurücktritt. Bei jeder Wiederkehr standen wir, von immer gleicher Güte empfangen, mit Elisabeth Förster-Nietzsche neben dem rührenden Abbild des krank in die Ferne schauenden Bruders - dem gleichen, das Liliencrons Zimmer schmückte - an jenem weiten Fenster auf dem Silberblick, von dem sein Auge zu leidlicher Stunde ins Ferne schaute, und ganz Weimar und ein heller Streifen des Thüringer Landes breitete sich im Sonnenglanz der Vorpfingsten unter uns.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Auf Sonnenwegen
12,00 € *
zzgl. 1,85 € Versand

Kleine Prosa von Pierre Georges Pouthier. 68 Seiten ISBN 978-3-939240-21-1, 68 Seiten Federzeichnungen von Gerhard Reisch Vor langen Jahren lebte ein Meister der Malkunst. Viele Schüler hatten sich um ihn versammelt. Alle liebten ihn von Herzen, denn er war nicht nur ein guter Lehrer, sondern auch ein Freund, der sie mit so manchem weisen Ratschlag für ihr Leben bedachte. Eines jedoch verwunderte sie, dass sie nie ein Werk des Meisters gesehen hatten und sie fragten ihn daraufhin verwundert. Er lächelte ´´Meine Kunst ist nicht ungefährlich, aber ich will sie euch gerne beweisen.´´ Er zog sich für längere Zeit zurück. Als er es vollendet hatte, rief er die Schüler und sie sahen in groben Strichen einen Weg auf die Wand seiner Wohnstatt gepinselt, der durch einen Wald führte. Die Enttäuschung dieser war groß, als sie das Werk sahen, das nicht mehr als die Kunst eines Kindes schien. Er verbeugte sich wieder und lächelte und beschritt den Waldweg, den er gemalt hatte. Weiter und weiter schritt er darauf fort, bis er ihren Blicken völlig entschwand.

Anbieter: DaWanda - Schreib...
Stand: 18.11.2017
Zum Angebot
Das Körpergedächtnis - Kinesiologie: wiederkehr...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Stellen Sie sich vor, Ihr Körper könnte Ihnen etwas mitteilen. Stellen Sie sich vor, er könnte Ihnen sagen, was ihn stresst, oder Sie könnten von ihm erfahren, was ihm fehlt und hilft ... Wäre es nicht schön, wenn es das gäbe? Das können Sie sich nicht vorstellen? Grit Gräbe zeigt mit dem »Körpergedächtnis«, wie durch Aufregung, Sorgen und (Zeit)Druck immer wiederkehrende Stressmuster entstehen, die sich auf unser gesamtes körperliches wie geistiges System auswirken. Durch die richtige Anwendung von Kinesiologie wird es Ihnen gelingen, Blockaden sowie Stressreaktionen abzubauen, Potenziale zu fördern und Gesundheit, Ausgeglichenheit, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität dauerhaft zu verbessern. Grit Gräbe, geboren am 1. März 1968 in Hagenow, Studium an der medizinischen Fachschule in Güstrow. Anschließend tätig im pädagogischen Bereich mit Kindern, Jugendlichen und als Einrichtungsleitung in einer Wohnstätte für Menschen mit Beeinträchtigungen. Ich absolvierte meine Kinesiologische Ausbildung von 1999 bis 2002 an der Kinesiologieschule Berlin und erhielt 2005 aufgrund weiterer Qualifikationen und Prüfungen von der DGAK das Zertifikat für Level 3 (= höchstes Level).

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Das Mädchen aus der Totenstadt - Monas Leben au...
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor den Toren der Millionenmetropole Kairo liegen die Totenstädte - riesige Friedhöfe, in deren Mausoleen und Grabkammern die Angehörigen wohlhabender Familien bestattet werden. Aufgrund der in Kairo herrschenden Wohnungsnot dienen die Grabanlagen zugleich zehntausenden von armen Ägyptern als Wohnstätten. Zwar wird die illegale Besiedlung von offizieller Seite geduldet, die Gesellschaft aber betrachtet deren Bewohner fast als Unberührbare. Die 20-jährige Mona ist zusammen mit ihren sieben jüngeren Geschwistern in der traditionell-islamisch geprägten Totenstadt Imam Al-Shafii aufgewachsen. Als sie eine Stelle in Kairos Zentralbank bekommt, lernt sie westlich orientierte Großstadt mit all den Verlockungen der modernen arabischen Welt kennen. Hin- und hergerissen zwischen Schicksalsglauben und dem Traum von einem selbstbestimmten Leben vertraut Mona ihre Gedanken und Hoffnungen ihrem Tagebuch an. Anhand dieser Aufzeichnungen, ausführlichen Gesprächen und intensiven Recherchen vor Ort erzählt Gerhard Haase-Hindenberg die Lebensgeschichte von Mona und schildert erstmals die tabuisierte Welt der Totenstädte sowie das Denken und Fühlen ihrer Bewohner. Das Mädchen aus der Totenstadt ist das authentische Porträt eines Mädchens, das zwischen zwei Welten pendelt, beschreibt dessen innere Konflikte und gewährt gleichzeitig zum ersten Mal Einblicke in die unbekannte Welt der bewohnten Totenstädte von Kairo. Ein Film von Niels Negendank über die Recherchen Gerhard Haase- Hindenbergs in den Totenstädten Kairos: http://www.youtube.com/watch?v=XBbjWkIFRCU Jahrgang 1953, übersiedelte nach dem Abitur am Zweiten Bildungsweg zeitweilig in die DDR und studierte an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Ost-Berlin. Er arbeitete als Schauspieler, Regisseur und Theaterautor u.a. Nürnberg, München und Berlin. Regelmäßig publiziert er Reportagen und Interviews in der Welt, Zeit, Berliner Zeitung und Cicero, sowie für diverse Hörfunkformate. Als Buchautor veröffentlichte er außergewöhnliche Porträts und Reisereportagen in verschiedenen Verlagen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 23.01.2018
Zum Angebot
Kind und Familie. 1950 und heute, Anfang 21. Ja...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 1,0, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter (Kindheitspädagogik), Veranstaltung: Seminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Bild der Gesellschaft von Familie, das gelebte Familienmodel, hat seit jeher einen entscheidenden Einfluss auf die Kindererziehung. Das familiäre Umfeld prägt das Kind mindestens die ersten drei Lebensjahre. Bildung beginnt in der Familie und Bildungschancen werden bestimmt durch die Familie, in der das Kind aufwächst. Bildung beginnt nicht erst in der Schule, sondern bereits im Kindergarten, in den Kinderkrippen und in den jeweiligen Herkunftsfamilien. (Hüther, 2016) Das Ideal der bürgerlichen Kleinfamilie hat sich erst im Laufe der Industrialisierung und der damit verbundenen Änderungen in der bürgerlichen Gesellschaft im 19. Jahrhundert entwickelt. Davor war Struktur und Funktion der Familie von der Produktionsweise und Wirtschaftsweise der verschiedenen Bevölkerungsgruppen geprägt, die überwiegend Familienwirtschaft war. Die Einheit von Produktion und Familienleben führte zu gefühlsarmen Beziehungen im Verhältnis der Geschlechter zueinander wie auch zu den Kindern, die eine gesindegleiche Stellung einnahmen. Daneben erfüllte die Familie den Zweck der Vergrößerung, Sicherung und Weitergabe von Macht und Besitz durch Eheschließung und Erbfolge, in allen Bevölkerungsgruppen, die über Macht und Besitz verfügen. Erst die Trennung von Arbeits- und Wohnstätte in der Folge der Industrialisierung führt zum Herauskristallisieren eines Typs der auf emotional-intime Funktionen spezialisierten bürgerlichen Familie als Vorläufermodell der modernen Kleinfamilie, zunächst im gebildeten und wohlhabenden Bürgertum, in der Frauen und Kinder von der Erwerbsarbeit freigestellt werden konnten (Peukert, 2008). Dem Mann wird die Rolle des Ernährers zugeschrieben, die Frau auf den intimen Binnenraum der Familie festgelegt. Kindheit bekommt einen anerkannten Raum. Kindererziehung wird zur spezifischen Aufgabe der Frau. Trotz zunehmender normativer Orientierung am bürgerlichen Familienleitbild, dauert es bis nach der krisenhaften Zeit bis 1950 bevor sich das moderne bürgerlich gefärbte Familienmuster etabliert und generalisiert. Ausschlaggebend sind die tiefgreifenden Veränderungen der 50er und 60er Jahre des 20. Jahrhunderts mit deutlichen Verbesserungen der Lebensverhältnisse aller Einkommensbezieher. Die Mutter ist zuständig für die emotional-affektiven Bedürfnisse der Familie und die Haushaltsführung. Der Vater ist Autoritätsperson und zuständig für die Außenbeziehungen und instrumentellen Aspekte des Familienlebens. [...]

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 26.12.2017
Zum Angebot
Mein langer Weg von Schlesien nach Gotha 1933-1950
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

von Heinz Scholz - Erinnerungen an eine schlesische Kindheit und Jugend in NS-Zeit, Hitlerkrieg und Nachkriegsjahren, 21 Fotos und Zeichnungen, 214 Seiten. 2. bearbeitete Auflage 2009. BAND 1 VON 2 Inhaltsverzeichnis Statt eines Vorworts 5 Bahnerfamilie mit Kuh 6 Politik im Dorfe 9 In der Schule 18 Deutsche Helden 33 Blond und blauäugig 35 Vom Leben in Haus, Familie und Dorf 37 Im Deutschen Jungvolk 54 Jungenstreiche 61 ´´Lesekultur´´ 65 Harmonikaspieler 71 Unsere Neuländer 72 Das Jahr 1938, 78 Was soll der Junge werden? 87 Abschied vom Dorf und von der Kindheit 88 Lehrjahre sind keine Herrenjahre! 89 ´´Blitzkriege´´ 93 In Neuhammer am Queis, unserer neuen Wohnstätte an Bahnhof und Truppenübungsplatz 94 Kernige Sprüche 103 Zwischen Traum und Wirklichkeit 104 Mein Bruder Helmut 116 Soldat an der Ostfront 118 In Gefangenschaft 128 Stalingrad, Dezember 1944 (´´Meine Weihnachtsgeschichte´´ ) 137 Im Stalingrader Lager 1945 159 Wohin jetzt - in der ´´Freiheit´´? 169 Thüringen - meine neue Heimat? 176 Familienangelegenheiten 186 In Erfurt 191 Auf der ´´PF´´ in Langensalza 197 In Gotha 209 Vom Stand der Dinge - 1950 211. STATT EINES VORWORTS: --- Aus einem Brief an meine Enkeltochter. am 01.09.1990 Liebe Franziska, bei Deiner Vorbereitung auf das Referat über die Hitler-Diktatur in Euerem Geschichtsunterricht hast Du mich nach Fakten und Meinungen gefragt. Indem wir daraufhin ins Gespräch kamen, hattest Du gemeint, ich solle doch mehr erzählen von meinen Erlebnissen und Erfahrungen in Kindheit und Jugend während der NS-Zeit möglichst auch schriftlich. Zuerst habe ich gezögert: Wie das alles machen? Wo anfangen, wo aufhören? Wie werde ich damit fertig? Nun will ich es gern versuchen und Deinem Wunsche nachkommen, wenngleich ich mir nicht schlüssig bin, wie ich vorgehen müsste. Sagen wir so: Ich will ganz einfach beginnen aufzuschreiben, wie es uns jungen Leuten von damals, uns schlesischen Dorfkindern und Jugendlichen, in Nazideutschland ergangen ist, wie ich diese kurze Geschichtsära von 1933 1945 bis in die Nachkriegsjahre hinein bewusst miterlebt, durchlebt. und was ich dabei erfahren, gedacht, gefühlt und getan habe und wieso ich zu guter Letzt hier in Gotha angekommen bin. Dies alles natürlich aus rein subjektiver Sicht nach meinen ganz persönlichen Wahrnehmungen und Erinnerungen, möglichst ehrlich und redlich nach bestem Wissen und Gewissen und authentisch! Ich will mich da als ein Zeitzeuge verstehen, der denkt, dass manches historische Geschehen aus dem Großen und Ganzen der jüngsten Geschichte vielleicht anschaulicher und verständlicher werden kann durch subjektiv erzählte Geschichte(n) kleiner Leute. Dein Großvater Heinz

Anbieter: buecher.de
Stand: 01.02.2018
Zum Angebot